Was ist Hillary Clintons Vermögen? — 2021

Foto: Bloomberg / Getty Images. Wir wissen, dass Hillary Clinton reich ist. Aber was bedeutet das in einem Rennen des Präsidenten gegen einen Milliardär und einen Crowdsourcer? Bei den Wahlen 2016 nimmt Clinton einen seltsamen Mittelweg ein. Während sie noch Millionärin ist, ist sie nicht so reich wie der mutmaßliche GOP-Kandidat Donald Trump. Sie ist jedoch immer noch ein Mitglied der 1%, die von ihrer demokratischen Gegnerin Bernie Sanders als nicht mit den Bedürfnissen durchschnittlicher Amerikaner in Kontakt gebracht wurde. Wie reich ist Clinton wirklich? Nun, es hängt davon ab, wie Sie es messen. Laut dem Steuerrückzahlungen Das von der Clinton-Kampagne veröffentlichte Familieneinkommen von Clinton belief sich 2014 auf über 28 Millionen US-Dollar, was hauptsächlich auf Vortragsveranstaltungen oder Beratungsauftritte zurückzuführen war. Ihr Formulare zur finanziellen Offenlegung aus dem gleichen Jahr, eingereicht beim Federal Elections Committee, zeigen Vermögenswerte im Wert von 11,3 Mio. USD bis 52,7 Mio. USD. Die Vermögenswerte werden als innerhalb eines möglichen Wertebereichs liegend gemeldet, wodurch ihr genauer Wert unklar wird. Der allgemeine Konsens neigt dazu, sie irgendwo in die Mitte zu stellen Politisch Clinton ist ungefähr 32 Millionen Dollar wert und Forbes

bewertet sie mit 45 Millionen Dollar. Vermögen behauptet jedoch, dass die Clintons zusammen einen Wert von 110 Millionen US-Dollar haben. Während Clinton mit ihren Finanzen transparenter war als Trump, zögerte sie immer noch, zu spezifisch zu werden. Im Jahr 2014 zog sie den Zorn auf sich, weil sie behauptete, ihre Familie sei „pleite“, als sie das Weiße Haus im Jahr 2000 verließ PolitiFact Meistens falsch bewertet. Seitdem ist sie bei ihren finanziellen Angaben vorsichtiger. In einem Interview mit Fusion im selben Jahr, Clinton lehnte es ab, genauer zu sein über ihre finanzielle Situation, indem sie sagte, dass die Clintons „zwei sehr schöne Häuser“ hatten, und bestätigte, dass ihr Wert in Millionenhöhe lag. Und das ist leider so eine Antwort, wie wir sie wahrscheinlich bekommen werden. Obwohl es wichtig ist, sich daran zu erinnern, wie viel Geld ein Kandidat hat, hat er tatsächlich wenig Einfluss auf seine Kampagne. Gemäß Die New York Times

Clinton hat 181 Millionen US-Dollar ausgegeben, 77 Millionen US-Dollar sind noch verfügbar - eine Kampagnen-Kriegskasse, die weit über ihrem persönlichen Wert liegt, unabhängig davon, welche Metrik Sie verwenden.